Anstieg psychosozialer Belastung bei Kindern und Eltern

Veröffentlicht am 12.11.2019 in Veranstaltungen

Wunsch: Junge Familie-neues Glück !

Realität: Anstieg der psychischen Belastungen im Ostalbkreis !

Wie passt das zusammen?

 

Veranstaltung der AsF Ostalb und des Kreisfrauenrats Ostalb e.V.

Vor interessiertem Publikum berichtete die Dipl.Psychologin Constanze Weigle zum Thema Psychische Erkrankungen von Müttern und Eltern vor und im Wochenbett. Sie beschrieb Krankheitsbilder und gesellschaftliche Faktoren, die diese begünstigen. 

Birgit Stephan, Sachgebietsleiterin JUFAM Netzwerk „Frühe Hilfen“ informierte über den Anstieg der psychischen Erkrankungen auch in diesem Bereich, die Problematik von Betreuung und Vernetzung von Hilfsangeboten sowie den neu gegründeten Arbeitskreis zum Thema.

Eva-Maria Markert Dipl. Sozialpädagogin beschrieb ihre praktischen Erfahrungen in ihrer Arbeit in der Kinderklinik und Geburtsstation und erläuterte die Schwierigkeiten mit der Versorgung an Hilfsangeboten für Mütter, Kinder und Ihre Familien. Die nicht funktionierenden Schnittstellen zwischen Medizin/Psychiatrie und Jugendhilfe verschärfen das Problem. 

Zudem gab es eine Stellungnahme der stellv. Kreisvorsitzenden des Hebammenverbandes Ostalbkreis /Heidenheim, Jessika Sigmund.

 

Die Fakten:

ca 3-4 Millionen Kinder in Deutschland haben einen psychisch erkrankten Elternteil

  • ca 61% der Kinder, deren Eltern an schwerer Depression erkrankt sind, entwickeln im Laufe ihres Lebens selbst psychische Störungen (Mattejat &Remschmidt 2008)
  • ein Drittel der Kinder psychisch kranker Eltern weist keine Beeinträchtigung auf, ein Drittel der Kinder hat fortdauernde seelische Störungen, ein Drittel zeigt vorübergehende Auffälligkeiten   (Rutter & Quinton )
  • Bis zu 50% der in der Kinder- und Jugendpsychiatrie behandelten Kinder haben ein psychisch krankes Elternteil (Mattejat &Remschmidt 2008)

Frühe Unterstützung ist notwendig !

Auch im Ostalbkreis, steigen in den letzten Jahren die Zahlen bei den psychischen Erkrankungen von Eltern und psychosomatischen oder psychiatrischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen.

Politisch fordern wir eine bessere Versorgung, Netzwerke und Hilfsangebote für betroffene Familien.

Am 9.11. 2019 veranstaltete die Koordinationsstelle Frühe Hilfen, Ostalbkreis und Kliniken Ostalb zum Thema „Hand in Hand mit psychisch kranken Eltern“ ein Symposium für Fachpublikum, bei dem 150 Teilnehmer von Fachreferenten informiert wurden.

Im Arbeitskreis werden nun die Problemlagen genau analysiert und der Bedarf ermittelt, um dann Forderungen zu stellen, um die Situation dieser Familien nachhaltig zu verbessern.

 

Homepage AsF Ostablkreis

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online